Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Denkerklause

Denkerklause Philosophisches und Nachdenkliches

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2009, 16:20   #1
Quicksilver
lebendig
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 350
Standard Zugedeckt

.
Wünsche sind der Fasern Seelen,
flauschig, wärmend und besonnen
wurden sie zurechtgesponnen
um die Schönsten auszuwählen.

Seidig glänzen all die Farben,
weiche Fäden, gern gegeben
füllen ein Stück Stoff mit Leben,
hüllen es um tiefe Narben.
Quicksilver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2009, 16:44   #2
Leier
gesperrte Senorissima
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Pfalz
Beiträge: 4.134
Standard

Lieber Quicksilver,


mein armseliger restlicher Verstand hielt inne:
Meinst Du nicht
der Seele Fasern?
Fasern kann ich mir flauschig, deckend, gewoben, weich vorstellen - Seelen nicht.
Oder ich habe Dich auf das Allergründlichste mißverstanden.

Lieben Gruß
von
cyparis-Leier
Leier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2009, 16:50   #3
Quicksilver
lebendig
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 350
Standard

Hallo leier,

in diesem Kontext ist es genau so gemeint wie geschrieben. Ich sehe Wünsche als Grundlage für Veränderungen, demnach muss es so herum sein. Den Fasern, aus denen ein Garn entsteht um daraus später etwas wärmendes zu weben, muss ein Wunsch als Seele inne wohnen.

Ich hoffe, dies verwirrt nicht zu sehr

Viele Grüße
von
Quicksilver
Quicksilver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2009, 16:52   #4
Leier
gesperrte Senorissima
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Pfalz
Beiträge: 4.134
Standard

Lieber Quicksilver,


ich war wohl zu beschränkt, um die Metapher zu erkennen.
Aber ich stricke, wirke und webe mir alles zurecht!

Lieben Gruß
von
cyparis-Leier etc.
Leier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 21:46   #5
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.962
Standard

Hallo Quick,

ich verstehe die 'Fasern' noch anders: Herzfasern.
Sagt man nicht auch: Jede Faser meines Herzens....?

Was mir vor allem gefällt, ist der Titel.
Man kann sich erst einmal nichts darunter vorstellen, aber dann wird offenbar:
Die Wünsche, die man an das Leben hat, verweben sich zu einer Zukunftsvision.
Weich eingebettet und zugedeckt, warten sie auf Bloßlegung und Erfüllung

So lese ich deinen Text, der mir gut gefallen hat.

Lieben Gruß,
Chavali

__________________
.
© auf alle meine Texte
Die Zeit heilt keine Wunden, man gewöhnt sich nur an den Schmerz

*

Geändert von Chavali (08.12.2009 um 08:39 Uhr) Grund: Tippfehler
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2009, 21:49   #6
Quicksilver
lebendig
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 350
Standard

Hallo Leier,

Zitat:
ich war wohl zu beschränkt, um die Metapher zu erkennen.
Aber ich stricke, wirke und webe mir alles zurecht!
Ich hoffe, du verhedderst dich nicht dabei

Lieben Gruß
von
Quicksilver


Hallo Chavali,

Zitat:
ich verstehe die 'Fasern' noch anders: Herzfasern.
Sagt man nicht auch: Jede Faser meines Herzens....?
Da dies Gedicht ebensogut in die Liebesträume gepasst hätte, liegst du damit nicht daneben

Zitat:
Was mir vor allem gefällt, ist der Titel.
Man kann sich erst einmal nichts darunter vorstellen, aber dann wird offenbar:
Die Wünsche, die man an das Leben hat, verweben sich zu einer Zukunftsvision.
Weich eingebettet und zugedeckt, warten sie auf Bloßlegung und Erfüllung
Ja so kann man es durchaus sehen. Vielleicht ergibt der Wunsch als Anstoß auch erst die Möglichkeit, eine Veränderung zum Guten herbei zu führen. Man zeigt erstmals seine Narben, um erstmals wahrhaft wärmende Geborgenheit zu erfahren. Die Wünsche oder Farben, oder wie auch immer, ergeben dann quasi den roten Faden für die Zukunftsvision (Zukunftsbild)

Zitat:
So lese ich deinen Text, der mir gut gefallen hat.
Das freut mich natürlich

Grüße
von
Quicksilver

Geändert von Quicksilver (09.12.2009 um 21:51 Uhr)
Quicksilver ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg