Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Abends am Strand

Abends am Strand Sinnliches und Erotisches

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.10.2009, 17:01   #1
Quicksilver
lebendig
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 350
Standard Süße Pheromonendüfte

Wie einer zarten Tulpe gleich
entblätterst du dich langsam, nur
ein Blick über dein Körperreich
erahnt gespannt deine Kontur.

Sorglos schwebend durch die Lüfte
locken mich in deinen Bann,
Süße Pheromonendüfte -
zaghaft tret’ ich nah heran.

Ein Tastsinn voll Behutsamkeit
zieht zärtlich prickelnd seine Kreise,
entführt nun die Enthaltsamkeit
auf eine wonnevolle Reise.

Kehlig und doch glockenhell
vernehme ich den Laut von dir.
Quälend langsam - rasend schnell
entwickelt sich nun uns’re Gier.

Wir sind uns ganz und gar ergeben,
unser Herzschlag pocht synchron,
ein weiterer lässt uns erbeben,
gleichsam einer Eruption.
Quicksilver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 17:21   #2
Corazon
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.11.2009
Beiträge: 624
Standard

Oh oh oh, mein lieber Quicksilver,

was für ein liebevoller, zärtlicher Text doch aus einer muskulösen, kraftvollen Männerhand so sanft herausströmen kann...
Dein Text erinnert mich an einen Martin Baker Schleudersitz. Hier kann der Pilot auch noch aus Höhe null (level zero) gefahrlos aus der Maschine aussteigen.
Bei deinem Gedicht kann man auch bei einem gefühlten Level null gefahrlos einsteigen, sich darin verlieren und bis in die Wolken schweben. Und völlig gefahrlos am Fallschirm deiner emotionalen Eleganz zu Boden schweben.
Die Eruption erfolgt dann im gefühlten Zustand der Schwerelosigkeit. Wie bei einer parabelförmigen Flugbahn.

Kompliment, dein Text spricht vieles in mir an.

Deine Corazon (Hobby Aerodynamikerin )
Corazon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 20:31   #3
Quicksilver
lebendig
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 350
Standard

Hallo Corazon,

nun fühle ich mich natürlich geschmeichelt und muss aufpassen, dass mein Ego fortan nicht allein in der Schwerelosigkeit darbt

Vielen Dank für dein Kompliment. Es freut mich, dass dieses Gedicht vieles in dir ansprechen kann.

Lieben Gruß
von
Quicksilver
Quicksilver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 22:43   #4
ralfchen
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Antwerpen-London-Wien
Beiträge: 594
Standard

erinnert mich an einen werbetext für kleidermotten-pheromonfallen. ich hab welche (2) in meinem schrankraum aufgestellt - wie tulpen hab ich sie (entblätternd) geöffnet um das körperreich meiner kashmirjacken, pullover und strickhemden zu schützen. in kürze waren in jeder falle GENAU SIEBEN motten. Sorglos schwebend durch die Lüfte wurden sie vom bann der fallen gelockt. zaghaft flatterten sie nah heran - und zack: klebten die flatterer fest. und sie zuckten und wirbelten mit den verstaubenden geflügel. ihr freßsinn war doch voller listiger behutsamkeit und tücke als sie zärtlich abgeprickelt ihre kreise zogen. und schon waren sie entführt in die Enthaltsamkeit einer wonnevolle Reise in den tod. Kehlig und doch glockenhell jubelte meine süsse (25J-fotomodellhafte) polnische haushälterin. ich vernahm diesen Laut von ihr. und sah, wie quälend langsam - nicht rasend schnell - sich meine freude am mottentod entwickelte. erst als sich jede schabe ganz und gar ergab, pochte der Herzschlag meiner haushälterin synchron mit meinem.

als nächstes placiere ich winzige bomben im schrankraum. dann gibts ein erbeben und eventuell ne eruption.
ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 23:43   #5
Quicksilver
lebendig
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 350
Standard

Hallo ralfchen,

auch wenn du sehr provokant zum Ausdruck bringst, dass dir dies Gedicht zu weichgespült ist und du nichts anderes als einen Werbetext für Mottenkugeln herausliest, den du in Folge beinah krampfhaft in eine lustige Geschichte einwebst, musste selbst ich herzhaft lachen.

Ich wünsche viel Erfolg bei der Platzierung der Bomben für das Erbeben. Gibt es die nicht auch von Pfitzer?

Danke für dein Feedback.

Gute Nacht
Quicksilver
Quicksilver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2009, 09:56   #6
ralfchen
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Antwerpen-London-Wien
Beiträge: 594
Standard

freut mich, wenn du ein wenig spass daran hattest Quicksilver. die lyrik ist ungeachtet dessen süss, denn sonst hätte ich das angemerkt.

deine rührende zärtlichkeit, die in eure absolute geilheit übergeht, ist gut beschrieben. nur: manchmal werden die erregenden duftstoffe aber auch mit körpergerüchen verwechselt.

ich bin ein liebhaber zarter profi-düfte und habe in meiner waschbeckenvitrine ein assortement vom feinsten. ich stehe momentan auf COLONIA, ESSENZA, und INTENSO von ERMENEGILDO ZEGNA, aber auch DAVIDOFF hat einiges, wie etwa ADVENTURE. meine süsse mieze verwendet MIYAKE, obschon ich BEYOND PARADISE*) von ESTEE vorziehen würde, nur das ist in europa nicht erhältlich. nun sind auch in all diesen wässerchen pheromone drin. nur man soll die düfte eben nur spärlich verwenden. einen hauch sozusagen. etwa ein winziges tröpfchen auf den rasierten schambereich - natürlich bei mann und frau, denn die kräuselhaare sind eher mühsam. mann und frau sind samtweich.


*) denn dort wate ich am liebsten herum hin in diesen momenten des kleinen todes. doch MOMENT:

hier ist es ESTEE zwar gelungenen, einen wunderbaren duft zu kreieren nur mit dem namen sind sie doch ein wenig gestolpert, denn: BEYOND übersetzt man ja mit ausserhalb, was bedeuten würde, dass, wer diesen duft trägt aus dem paradies geschmissen wird. sind wir aber ohnedies eh alle, womit sich der name des duftes ad absurdum führt. ich schrieb das vor jahren an ESTEE nur sie fanden es nicht der mühe wert darüber nachzudenken. kann dem ronny egal sein, bei der kohle.
ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2009, 19:15   #7
Quicksilver
lebendig
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 350
Standard

Hallo ralfchen,

meines Wissens übersetzt man "beyond" genauer mit "darüber hinaus". Beyond imagination bedeutet zwar "ausserhalb der Vorstellungskraft" aber das eher in vorangegangenem Sinne und nicht eins zu eins "ausserhalb". Das aber nur am Rande

Ich wünsche dir weiterhin viel Genuss und mögen deine Säfte und Düfte niemals ausgehen

Es grüßt
Quicksilver
Quicksilver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2009, 11:51   #8
ralfchen
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Antwerpen-London-Wien
Beiträge: 594
Standard

na ja übers englische müssen wir nicht diskutieren, aber wenn man sagt über das paradies hinaus meint man in jedem falle etwas, dass entweder besser oder ausserhalb dessen liegt. also was meinen wir nun? wenn wir sagen beyond something or somewhere?

beyond that darüber hinaus [anhören]

beyond question [anhören] außer Zweifel

beyond the grave über den Tod hinaus

on the other side of; beyond jenseits

on the other side of the mountains jenseits des Gebirges

beyond the means jenseits der Möglichkeiten

on the other side; beyond [anhören] jenseits {adv} [anhören]

beyond doubt zweifellos; außer Zweifel

beyond belief; past belief unglaublich; unglaubwürdig {adj}

beyond the veil nach dem Tode

beyond retrieval hoffnungslos {adj}

beyond comprehension [anhören] unbegreiflich {adj}

beyond controversy unbestritten {adv}

hereafter; beyond [anhören] [anhören] Jenseits {n}
ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2009, 11:24   #9
Quicksilver
lebendig
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 350
Standard

Hallo ralfchen,

du gibst dir hier quasi selbst die Antwort. Es kommt auf den Kontext an. Ebenso wie im Deutschen. Dazu müsste man wohl einen Muttersprachler befragen

Ich danke dir für die kostenlose Lektion.

Gruß
von
Quicksilver
Quicksilver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2009, 16:12   #10
ralfchen
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Antwerpen-London-Wien
Beiträge: 594
Standard

gerne QUICKSILVER. nu wir müssen uns bei allem die frage stellen: was erwartet uns JENSEITS DES PARADIESES - hm? ich kenne ein klein wenig paradies, weil man das hier im leben ab und an findet. leier sehr selten und oft dann, wenn man es nicht erwartet. es kommt so aus dem blauen raus.
ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg