Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ausflug in die Natur

Ausflug in die Natur Natur- und Tiergedichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2021, 15:42   #1
Walther
Gelegenheitsdichter
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Im Wilden Süden
Beiträge: 3.154
Standard Und wie die Rose sich bemüht!

Und wie die Rose sich bemüht!

Und wie die Rose sich bemüht! Sie blüht
Nicht, weil der kalte Wind sie küsst und liebt,
Und weil der Schnee als Griesel um sie stiebt,
Sie leidet. Leidet, weil sie sich bemüht,

Weil der Poet es will, den Anlass gibt,
Da er in ihr die Liebe fühlt und sieht,
Die jetzt aus dieser Herzenswärme flieht,
Weil nichts mehr da ist, das sie liebt.

Da steht sie, kämpft und knospt und schiebt,
Was in ihr ist an letzter Hoffnungskraft.
Sie betet, dass der Dichter ihr vergibt,

Dass sie nicht dieses große Wunder schafft:
Weil sie es ist, die die Poeten liebt,
Dass sie an sie verschenkt des Lebens Saft.
__________________
Dichtung zu vielen Gelegenheiten -
mit einem leichtem Anflug von melancholischer Ironie gewürzt
Alle Beiträge (c) Walther
Abdruck von Werken ist erwünscht, bedarf jedoch der vorherigen Zustimmung und der Nennung von Autor und Urheberrechtsvorbehalt
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2021, 20:12   #2
Freihammer
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 17.12.2020
Ort: Am liebsten in Seenähe. Oder an einem Fluss. Jedenfalls mehr im Norden als woanders.
Beiträge: 180
Standard

Die Kirschen blühn am Schweineohr

Ich widerspreche, denn die Kirschen blühn.
Die Straße, glaub mir, heißt: das Schweineohr.
Das kommt im Januar fast jährlich vor.
Und dabei zeigt der Baum kein einzig Grün.

Du denkst, der schießt sich grad ein Eigentor,
siehst mein Gesicht schon vor Errötung glühn,
indes, verhüllt von einem Trauerflor,
vertrau mir samt dem ehrlichen Bemühn.

Was diese Kirschen treiben mag, verzeih,
wenn ich es wüsste, hielt ich es zurück.
Du schimpfst, was denkt der Lümmel sich dabei,

versündigt er sich an der Bäume Glück?
Ich kratze mich am Ohr und hoff, es sei
ein Hoffnungsstreif. Oder davon ein Stück.

Ich hoffe, du kannst mir echt verzeihen.
LG von FH.
__________________
„Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt, ich weiß von nichts, als meiner seligen Insel.“ Friedrich Hölderlin
Freihammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2021, 13:25   #3
Walther
Gelegenheitsdichter
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Im Wilden Süden
Beiträge: 3.154
Standard

Zitat:
Zitat von Freihammer Beitrag anzeigen
Die Kirschen blühn am Schweineohr

Ich widerspreche, denn die Kirschen blühn.
Die Straße, glaub mir, heißt: das Schweineohr.
Das kommt im Januar fast jährlich vor.
Und dabei zeigt der Baum kein einzig Grün.

Du denkst, der schießt sich grad ein Eigentor,
siehst mein Gesicht schon vor Errötung glühn,
indes, verhüllt von einem Trauerflor,
vertrau mir samt dem ehrlichen Bemühn.

Was diese Kirschen treiben mag, verzeih,
wenn ich es wüsste, hielt ich es zurück.
Du schimpfst, was denkt der Lümmel sich dabei,

versündigt er sich an der Bäume Glück?
Ich kratze mich am Ohr und hoff, es sei
ein Hoffnungsstreif. Oder davon ein Stück.

Ich hoffe, du kannst mir echt verzeihen.
LG von FH.
gar nie nicht.
__________________
Dichtung zu vielen Gelegenheiten -
mit einem leichtem Anflug von melancholischer Ironie gewürzt
Alle Beiträge (c) Walther
Abdruck von Werken ist erwünscht, bedarf jedoch der vorherigen Zustimmung und der Nennung von Autor und Urheberrechtsvorbehalt
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Du Rose ... Erich Kykal Ausflug in die Natur 13 29.11.2015 19:41
Ich zog die Rose ... Erich Kykal Finstere Nacht 4 02.06.2015 20:16
Die Rose II Chavali Ausflug in die Natur 14 21.05.2011 17:24
Rose Leier Finstere Nacht 5 09.08.2009 21:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg