Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Strandgut > Fremdsprachen und Mundarten

Fremdsprachen und Mundarten Wer andere Sprachen und Dialekte beherrscht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2014, 19:47   #1
Schamansky
Furzeulenlyriker
 
Benutzerbild von Schamansky
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Northampton, UK
Beiträge: 155
Standard Der Boß vonne Insel

Und auffen Kuttern hamse ne Legende
(wir tun ma so alz wolln wa datt ma glaum):
datt auf ne Insel ganz am andern Ende
sonn Flattermann gewesen wär wie’n Baum.

Sonn roten Reiher von so fünf sechs Meter,
der sich im Stehn die Kirschen flücken kann.
Und peeste der im Tiefflug durchen Äther,
dann kam kein Airbus watt dagegen an.

Tachs sahsse’n nich. Da war er fest am poofen.
Aamtz wirder abba munter, storcht zum Strand,
und jodelt! Und Delfine fang am Schwofen!
(Erzähln die Fischer. Völlich hirnverbrannt.)

So soll datt, sahngse, übba Ewichkeiten
Auf diese Insel so gelaufen sein.
Bis irgenzwann en Schiff ankam mit Leuten:
„Ey weisse watt, hier nisten WIR uns ein!“

Datt paßte unsern Kranich ja nu gaanich.
Noch eima siehsse’n auffe Halde stehn,
sich noch ma umzukucken, und mehr waa nich.
Und Abflug. Schüß. Nach Hassenichgesehn.
Schamansky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2014, 20:45   #2
Dana
Slawische Seele
 
Benutzerbild von Dana
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 5.631
Standard

Hi, Schamansky,
du maanst nich unse Insel, oda?
Wenn nich, dann isses jut,
wennste aba wat andeute willst, dann paas ja up deen Schip uf!!! :
Kommi im Anglerlatein eines Fischkopps.

Liebe Grüße
Dana
__________________
Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen,
ich schulde ihnen noch mein Leben.
(Frederike Frei)
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2014, 22:23   #3
Schamansky
Furzeulenlyriker
 
Benutzerbild von Schamansky
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Northampton, UK
Beiträge: 155
Standard

Nein, nicht dieses Eiland! Dem Onkel Stefan seine Insel samt Vogel! Hier das Original:

---

Stefan George
Der Herr der Insel

Die fischer überliefern dass im süden
Auf einer insel reich an zimmt und öl
Und edlen steinen die im sande glitzern
Ein vogel war der wenn am boden fussend
Mit seinem schnabel hoher stämme krone
Zerpflücken konnte · wenn er seine flügel
Gefärbt wie mit dem saft der Tyrer-schnecke
Zu schwerem niedrem flug erhoben: habe
Er einer dunklen wolke gleichgesehn.

Des tages sei er im gehölz verschwunden ·
Des abends aber an den strand gekommen ·
Im kühlen windeshauch von salz und tang
Die süsse stimme hebend dass delfine
Die freunde des gesanges näher schwammen
Im meer voll goldner federn goldner funken.

So habe er seit urbeginn gelebt ·
Gescheiterte nur hätten ihn erblickt.
Denn als zum erstenmal die weissen segel
Der menschen sich mit günstigem geleit
Dem eiland zugedreht sei er zum hügel
Die ganze teure stätte zu beschaun gestiegen ·
Verbreitet habe er die grossen schwingen
Verscheidend in gedämpften schmerzeslauten.

Geändert von Schamansky (17.01.2014 um 22:30 Uhr)
Schamansky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2014, 23:01   #4
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.568
Standard

Hi, Schamansky!

Herrlich flapsig, die Berliner Schnauze! Bloß 2 Kleinigkeiten dazu:

S2Z4 - Sollte es da nicht "dageechn" heißen?

S4Z2 - Und hier nicht "geloofn"?

George ist keiner meiner Lieblinge - die attitüdenhaften Rechtschreibmängel (Alles klein, nur ausgerechnet die Zeilenanfänge alle groß - ja geht's noch!?), die mangelhafte Zeichensetzung und der geschraubte, gestelzte Schreibstil, verbunden mit einem fast schon schmierigen Pathos ab und an, sind meine Sache nicht.
Also - immer feste druff!

Sehr gern gelesen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.

Geändert von Erich Kykal (18.01.2014 um 13:50 Uhr)
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2014, 01:57   #5
Schamansky
Furzeulenlyriker
 
Benutzerbild von Schamansky
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Northampton, UK
Beiträge: 155
Standard

Berlin???

Wo soll datten sein? Ich bin aussem Pott, woll. Da iss auch die Currywuäss um Klassen bessa.
Schamansky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2014, 13:43   #6
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.568
Standard

Hört sich eben für mich so an. Was weiß schon ein Alpenbremser wie ich von nordischen Idiomen...("Potthässlich" - kommt das daher...?)

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2014, 15:06   #7
Schamansky
Furzeulenlyriker
 
Benutzerbild von Schamansky
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Northampton, UK
Beiträge: 155
Ausrufezeichen

Ich möchte gerne noch eins erklären, damit es keine Mißverständnisse gibt:

Diese George-Parodie ist schon älter. Wer googelt, wird sie auch in anderen Foren finden.

Die Ähnlichkeit zwischen dem Titel der Parodie, der Vorlage und dem Namen dieses Forums ist reiner Zufall. Der "Boß vonne Insel" war und ist immer nur Stefan Georges "Herr der Insel", in beiden Fällen ein mythischer großer roter Vogel. Man kann darin wohl eine Anspielung auf dieses Eiland oder die Forenleitung sehen wollen, aber ich versichere, die war und ist nicht impliziert!

Also: Stefan George hatte seinen Vogel, ich habe meinen, aber die Inseln, auf der beide lebten, liegen nicht in Holstein.

Geändert von Schamansky (18.01.2014 um 15:15 Uhr)
Schamansky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2014, 17:49   #8
Dana
Slawische Seele
 
Benutzerbild von Dana
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 5.631
Standard

Fischköppe stehen darüber und Alpenbremser darunter.

Tut mir leid, ich war ahnungslos und musste vorlaut besenfen.

LG
Dana
__________________
Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen,
ich schulde ihnen noch mein Leben.
(Frederike Frei)
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2014, 21:34   #9
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.754
Standard

Zitat:
Zitat von Schamansky
Nicht Eure Insel!
Egal. Insel ist Insel. Das ist jetzt eine Frage der Ehre.

Ruhrpottslang.
Habe mich sehr amüsiert.
Aber müsste es in der letzten Zeile nicht heißen: "Und Abflug, Schüß. Nach Hasslinghausen"?

Außerdem ist das nur der erste Teil

Der Boß vonne Insel (Teil II) [Versuch im Bergischen Platt]

Nu war dat so, dä olle Inselkranich,
dä machte kurzerhand 'en Senkrechtstart,
denn eijentlich hielt er in sinnem Wahn sich
fürn besten Heli sinner Jejenwart.

Do standen dann de arme Immijranten
verwungert und verwirrt im Kreis herum,
un weil se sowat wirklich noch nit kannten,
da jlotzten se im Kreis och ziemlich dumm.

Dä Helikranich floch noch en paar Runden,
kam an von hingen, völlich unjesehn,
und als er'n Chef vom Wandervolk jefunden,
da konnte er wohl nit mehr widdastehn.

Denn nu jab et wohl keinen Kompromiss mehr,
dat Männeken sah aus wie'n Fransenmopp,
er maß den Vektor, zielte und dann schiss er
dem Nestbeschmutzer op den Kappeskopp.

Dä Typ war schließlich och kein Wahlverwandter,
un unser Kranich war net sehr sozial,
däm Rädelsführer stank et, dann verschwand er
mit seinen Leuten stracks nach Wuppertal.


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald
__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2014, 23:03   #10
Schamansky
Furzeulenlyriker
 
Benutzerbild von Schamansky
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Northampton, UK
Beiträge: 155
Standard

Ich habe so langsam das dumme Gefühl, du bist gar kein Geburtsholsteiner... woher kennst du Haßlinghausen??

Sehr schöne Fortsetzung auch, nur wo ist da der 1:1-Bezug zu einem georgeschen Original??

So wie hier??

Kommsse ma im totgesachten Paak rein (kommsse rein kannze rauskucken):
Da is son fernet Ufa sich ein am Grinsen,
unt blaue Wolken (Kokolores! Wolken sint weiß odda watt?!)
leuchten aussem Teich blau widda raus und auffe Wege drauf, irgnzwie sowatt.

Is auch ganz egal, weil dann schnappsse dich wat Gelbet und wat Grauet,
soll heißen Stückskes vonne Birken unt Buxbäumkes, nä,
unt watta vonne Rosen nonnich voll inne Wicken is,
dat packsse alle mit rein in dein Riechbesen.

Untann tuhsse da nochen paa Astan rein, doch doch,
untann wickelze noch wat lila Gestrüpp drumrum,
unt allet watte da sonz noch so finz an Grünzeuch,
machsse Onkel Stefan son richtich schön Herpsstrauß von fettich, woll.

(Unt den kanna sich dann abba sowwatt von am Hut stecken.)

Geändert von Schamansky (19.01.2014 um 23:12 Uhr)
Schamansky ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine Insel, ich will eine Insel! Stimme der Zeit Vorstellung in der Hafenkneipe 16 01.07.2011 18:27
Da ist eine Insel!!! Elly Vorstellung in der Hafenkneipe 12 28.08.2009 22:36
Reif für die Insel BrittaB. Vorstellung in der Hafenkneipe 11 30.05.2009 17:04
Na dann, die nächste Insel Harald Vorstellung in der Hafenkneipe 8 15.04.2009 16:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg