Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ausflug in die Natur

Ausflug in die Natur Natur- und Tiergedichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2021, 09:29   #1
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 203
Standard Kirschblütenzweige

Ein magischer Blick führt die Kirschblüten näher,
in zärtlichem Rosa vor Himmeltürkis,
an lieblichen Ästen, doch diese sind zäher,
als ihre Verneigung erst mutmaßen ließ.

Sie tragen die Blüten an jeder Verzweigung,
am Ende, damit ihnen niemand entkommt,
doch führen die Düfte uns nicht in Verleitung,
die Schönheit ist es, weshalb Publikum kommt.


Geändert von Lightning (30.01.2021 um 09:43 Uhr)
Lightning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 15:47   #2
Freihammer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Lieber Stefan,

ein sehr schönes Vorfrühlingsgedicht mit dem stimmungsgemäßen Foto.
Und aus meiner Sicht zwei kleinen Schwächen, dem doppelten „kommt“ und dem unguten Reim Verzweigung/Verleitung. Das viel bessere „Verneigung“ hattest du in Strophe eins schon aufgebraucht. Nun habe ich einen kleinen Ausgleich versucht, der den Sinn erhält und deine Worte bis auf den „Zweifel“ verwendet. Was meinst du?

Ein magischer Blick führt die Kirschblüten näher,
in zärtlichem Rosa vor Himmeltürkis,
an lieblichen Ästen, doch diese sind zäher,
als früherer Zweifel erst mutmaßen ließ.

Sie tragen die Blüten an jeder Verzweigung,
am Ende, damit ihnen niemand entflieht,
doch führen die Düfte nicht bis zur Verneigung,
die Schönheit ist's, die das Begehren anzieht.

Sei gegrüßt von Freihammer.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 20:04   #3
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 203
Standard

Hi Freihammer!

Vielen Dank.. und jaa.. das hat mich auch total genervt.. dass ich die Verneigung schon verbraucht hatte, und mir dann nur noch "Verleitung" eingefallen ist. Das "kommt" ist mir zwar aufgefallen, aber es hat mich nicht weiter gestört. Außer, dass ich auch das "entkommt" gerne am Ende verwendet hätte.. und dass man darauf auch kaum "schöne" Reime findet. "Die Schönheit ist es, man verneigt sich gekonnt".. auch nicht so prickelnd. Das "ist`s" auch nicht.. aber gut, "das" könnte man in deinem Vorschlag auch streichen, und "es" ausschreiben. Dann würde es mir auch fast besser gefallen. hm.. evtl. doch nochmal rumfummeln ^^

Rein klanglich finde ich es allerdings schön, so wie es ist. Die Verneigung ist auch "leichter", als der "Zweifel". Der zerstört mir ein wenig das "schwebende" Gefühl, das zumindest ich dabei habe. (p.s.: nochmal geschaut, evtl. ist es sogar eher der häufigere "-er" Laut, der mich an der zweifelhafteren Zeile stört. "früherer+erst". "Als früherer Zweifel mich mutmaßen ließ" fände ich z.B. besser.)

"Die mich ihre Neigung erst mutmaßen ließ".. hätte mir die Verneigung auch wieder halbwegs eröffnet. Zusätzlich zu dem "Kommt" wäre dann aber auch die "Neigung" mehr oder weniger doppelt vorgekommen. Wobei mich doppelte Reime gar nicht so stören, solange es nicht genau das gleiche Wort ist. Als ich noch ein paar Varianten getestet hatte, habe ich einfach die genommen, die ich klanglich/gefühlt und vom Lesefluss her am besten fand.

Geschmackssache, denke ich. Aber herzlichen Dank, für den Vorschlag. Genau die Stellen erwischt, die mich auch beschäftigt hatten. Dein Begehren gefällt mir jedenfalls besser, als das Publikum. Evtl. überlege ich mit etwas Abstand nochmal, und schreibe noch was um. Gerade sind die Worte schon so eingebrannt, dass ich bei Änderung fast automatisch beim Lesen zurückfalle, da macht es glaub nicht viel Sinn, wenn ich jetzt was "vergleiche". Wobei gerade dann evtl. auch klar wäre.. wenn ich nicht mehr zurückfalle.. gefällt mir das "neue" besser x)

Liebe Grüße,
Stefan

Geändert von Lightning (31.01.2021 um 08:44 Uhr)
Lightning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2021, 10:06   #4
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.917
Standard

Hi Stefan,

was die Reimstellen betrifft, die Freihammer anspricht - das sehe ich auch so.
Habe darüber nachdedacht, aber bin ebenso ratlos und finde nichts Adäquates,
es sei denn, man stellt die Zeilen um.

Jedenfalls ist es ein sehr hübsches Gedicht, das mir gut gefällt.
Vorfreude auf Frühling an einem knackig kalten Wintermorgen.

Lieben Gruß
Chavali

__________________
.
© auf alle meine Texte
Die Zeit heilt keine Wunden, man gewöhnt sich nur an den Schmerz

*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2021, 11:22   #5
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 203
Standard

Huhu Chavali

Vielen Dank für deine Zeilen. Und ja.. hab zwar schon ein wenig überlegt, aber auch mit Umstellen gefiel mir am Ende klanglich diese Version wieder besser. Wenn jemandem etwas einfällt.. gerne schreiben. Ob es mir dann besser gefällt, weiß ich natürlich vorher nicht.
Gerne auch mit "Umstellung", da man anders dem "kommt" wohl nicht entkommt

Freut mich, wenn die Worte dennoch etwas Frühling versprühen konnten *g*

P.S.: Also eine leichte Umstellung von Freihammers Vorschlag gefällt mir bisher noch am Besten.
Evtl. sogar besser, als die jetzige Version (konnte mich bezüglich der Worte in Klammern noch nicht entscheiden):

Ein magischer Blick führt die Kirschblüten näher,
in zärtlichem Rosa vor Himmeltürkis,
an lieblichen Ästen, doch "diese sind"(sind diese) zäher,
als "mich ihre" (die/mich/uns sanfte/leichte) Neigung erst mutmaßen ließ.

Sie tragen die Blüten an jeder Verzweigung,
am Ende, damit ihnen niemand entflieht,
doch führen die Düfte "nicht hin" (uns nicht/nicht bis) zur Verneigung,
die Schönheit ist es, die Begehren(Begierde/n) anzieht.

So wäre zwar die Neigung 2x vorhanden, aber wenigstens nicht als Endreim.
Und das etwas drückende "o" des "ent-kommt" wäre auch weg. "entflieht" und "anzieht" klingt leichter.
Gleiches bei Begehren statt Publikum, mit 3x "e" statt 2x "u".
"o" und "u" unterstreichen dafür die Aussage etwas mehr. °o°muh-
Tendiere dennoch zur "neuen" Version

Hm... Chavali schreibt immer so schön, und wir schmieren immer so
Muss auch mal Einrücken und Farben nutzen. Am besten Dschungelgrün,
passend zum Profilbild-Selfie. Sieht man aber nicht so gut.
Bananengelb? Affenhutrosa?.. Hmm

Liebe Grüße,
Stefan

Geändert von Lightning (01.02.2021 um 14:04 Uhr)
Lightning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2021, 11:07   #6
zoe
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 29.11.2019
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 178
Sommervogel

Hallo Stefan,
mir hat dein Gedicht sehr gut gefallen, auch das Foto ist super, passt gut zusammen, Text und Bild.

Liebe Grüsse
zoe
zoe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg