Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Finstere Nacht

Finstere Nacht Trauer und Düsteres

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2018, 22:10   #1
Fenek
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.04.2010
Beiträge: 220
Standard Fuck

Vor den Schaltern, die Warteschlangen hatten
sich inzwischen gehäutet; lauter Schwarze drückten
sich eng an eng wie die Schuppen einer Mamba
und wir fürchteten uns vor ihnen, davor, dass sie die
Sozialkassen ausplündern würden und weil man
diesen Scheinasylanten vor ihrer Ankunft bereits
goldene Hängematten aufgespannt hatte,
und wir würden leer ausgehen, ohne einen Cent
heraus aus den Ämtern, und dass wir in ein
tiefes trauriges Finanzloch fallen würden.
Einige von uns hatten sich lauthals beschwert,
und man bezeichnete sie als Rassisten.
Dabei wussten wir aus dem Biounterricht,
dass es gar keine Menschenrassen gab, und
dass diejenigen, die so etwas behaupten, sich
faktisch selber damit zu Rassisten wandeln.
__________________
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Fenek)
Fenek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg