Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.07.2015, 20:25   #1
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 10.746
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Worte zur Kunst: Realismus, Schafhirtin mit Herde

.
Worte zur Kunst: Realismus
Schafhirtin mit Herde

und irgendwann, wenn du den ganzen Tag
fängst du zu beten an oder erstarrst
zu einer Säule, wie der Stab und warst
inmitten dieser Herde - Halt und ragst

im grünen Grasland über Schafe, die
ganz friedlich grasen, denn inzwischen fliegt
der Himmel mit weit off'nem Augenlid
sehr nah heran, dass junge Mädchen, sie

träumt tief versunken einen Sonnenstrahl.
Vielleicht wird ihr die Zeit allein zur Qual?
Dann hört sie in der Stille dieses Lied

dass sie auch eins der treuen Wesen ist
die Wache halten und den Himmel misst
der noch im Schlafton ihren Namen rief.








Das Bild als Prosagedicht: hier

*Text zum Bild: Jean-François Millet Schafhirtin mit Herde Musée d'Orsay, Paris
.
__________________
© Bilder by ginton

Es gibt nur zwei Arten zu leben. Entweder so als wäre nichts ein Wunder oder so als wäre alles ein Wunder. (Albert Einstein)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)

Geändert von ginTon (08.02.2020 um 22:56 Uhr)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten