Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.07.2021, 19:32   #1
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 11.722
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Bedroom Painting No 28

.
Worte zur Kunst: Pop Art
Bedroom Painting No 28 (Blankosonett)

du schläfst in meinen Armen neben mir
entrückt und losgelöst von dieser Welt
im Zwischenhier der seichten Atempausen
die Treibgut leicht wie Luftgespinste sind

in dem das Ungeschminkte Leben sammelt
als das gesuchte Selbst im Spiegelbild.
erst wolltest du mich mit dem Blau verzaubern
und dann schnitt sich dein Lächeln in das Licht.

das Fieberrot, wenn du es weiter zeichnest
krümmt sich zu einem Seufzer in dem Raum
der Hintergrund und Bühne frei gestaltet

um zeitlos einen Schritt vorauszugehen
kannst du die Wolken aus dem Himmel fegen
und fliegst so weit, wie dich dein Atem trägt…




Das Bild als Prosagedicht: hier

*Text zum Bild: Tom Wesselmann Bedroom Painting No 28 The Smithsonian Hirshhorn Museum of Contemporary Art, Washington D.C.
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)

Geändert von ginTon (10.01.2022 um 21:40 Uhr)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten